Startseite Inhaltsverzeichnis Touristik-Verkehr Sightseeing  >   Industrie und Handelskammer

Wirtschaft

 


IHK

Industrie und Handelskammer zu Köln

Gegründet 1797, ist die IHK Köln eine der ältesten Industrie- und Handelskammern Deutschlands. Weitsichtige Unternehmer schlossen sich seinerzeitin einem »Handelsvorstand« zusammen, um ihre wirtschaftspolitischen Vorstellungen gegenüber der französischen Verwaltung geltend zu machen, da seit 1794 das Rheinland von französischen Truppen besetzt war. 1803 ordnete Napoleon die Errichtung von Handelskammern in Frankreich an, wodurch der Handelsvorstand zur »Chambre de Commerce« wurde. Damit ist die Kölner die älteste, kontinuierlich bestehende deutsche Kammer.

Industrie und Handelskammer zu Köln
Adresse: GoogleMapsUnter Sachsenhausen 10-26
50667 Köln
Tel.: 0221/1640-130
Fax: 0221/1640-129
E-Mail: service@koeln.ihk.de
Öffnungszeiten: Mo.-Do. 8 - 17 Uhr, Fr. 8 - 16 Uhr

Nachdem 1815 die Preußen das Rheinland übernommen hatten, änderte sich an den Rechtsverhältnissen nur wenig: Die Kölner Kammer war in den Bereichen Verkehrspolitik Zoll, Währung, Versicherungswesen und Außenhandel tätig, selbst über die Grenzen der Stadt Köln hinaus. 1842 bezog die Kammer in der Rheingasse ein eigenes Gebäude.

1891 wurde der Bezirk der Handelskammer um den Landkreis Köln erweitert. Organisatorisch war die Kammer in den folgenden Jahren auch für Städte wie Bonn oder Leverkusen mit zuständig. Seit 1924 trägt sie offiziell den Namen Industrie- und Handelskammer.

1933 wurde die IHK Köln von den Nationalsozialisten gleichgeschaltet und 1943 zugusten der so genannten »Gauwirtschaftskammern« aufgelöst. Nach dem 2. Weltkrieg nahm die IHK Köln schon 1945 ihre Tätigkeit wieder auf. Das bis dahin existierende IHK-Gebäude war 1943 zerstört worden; 1952 wurde daher ein neues Hauptquartier Unter Sachsenhausen eröffnet, wo die IHK noch heute ihren Sitz hat.

Ihr Bezirk – gemessen an der Wirtschaftskraft die drittgrößte Industrieregion der Bundesrepublik – umfasst die Städte Köln und Leverkusen, den Rhein-Erft-Kreis, den Rheinisch-Bergischen und den Oberbergischen Kreis. Sie zählt rund 100.000 Unternehmen zu ihren Mitgliedern.

...mehr über Wirtschaftsförderung




Sales Guide:
Karte Sehenswürdigkeiten

Download


DE EN