Startseite Inhaltsverzeichnis Wirtschaft-Medien  >   Kongresse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G¨rzenich

 

Wolkenburg

 

Maternushaus

Kongresse und Tagungen am Rhein

Die Domstadt Köln und die Bundesstadt Bonn bilden ein Zentrum für nationale wie internationale Kongresse, Tagungen, Incentives und Messen im Herzen Europas. Dazu trägt zum einen die hervorragende Infrastruktur bei, der moderne, zentral gelegene Köln Bonn Airport, das dichte Schienennetz und das Autobahnkreuz des Westens, die ausgezeichnete Hotellerie und Gastronomie sowie das umfangreiche und besonders vielfältige Angebot an Veranstaltungsstätten.

Die Region besticht durch die faszinierende Kombination von römischer Geschichte und modernem Tagungsambiente. Besucher können sich von der rheinischen Gastfreundschaft verwöhnen und vom attraktiven Kulturangebot inspirieren lassen. So ist der Erfolg jeder Veranstaltung garantiert.

Kölner Locations bieten rund 131.000 qm Kongressraum mit weit über 100.000 Plätzen; rechnet man das Umland dazu erhöht sich die Zahl noch erheblich. Der größte Anbieter von Tagungskapazitäten in der Domstadt ist KölnKongress, eine gemeinsame Tochtergesellschaft der Stadt Köln und der Koelnmesse. Das Unternehmen betreibt die beiden Kongresszentren der Messe, sowie Veranstaltungsorte wie den Gürzenich, den Tanzbrunnen mit dem Theater am Tanzbrunnen, die Flora, die Rheinterrassen und km 689 Cologne Beach Club, die Bastei, die ZOOLocation und das Zeughaus. Für die ganz großen Events – Konzerte, Galas, Jahreshauptversammlungen – bietet sich die Lanxess Arena an, in der über 18.000 Besucher Platz finden. Für die Planung und erfolgreiche Umsetzung derartiger Groß-events sorgen zahlreiche Kongress- und Veranstaltungsagenturen in der Region.
Zum Wachstum des Kölner Kongressgeschäftes tragen im Wesentlichen auch die Hotels bei: Inzwischen haben sich fast alle internationalen Ketten in der Stadt angesiedelt und damit das Tagungsangebot stark ausgeweitet. 13 davon haben sich zur Unterstützung des Destinations-Marketings in der Kooperation »Take Five« zusammengeschlossen. Für alle Gäste und Besucher stehen rund 250 Hotels und 25.000 Betten zur Verfügung.

Auch die Beethovenstadt Bonn etabliert sich als weltweit geachteter Kongressstandort, insbesondere dank des neuen World Conference Centers Bonn mit insgesamt 5.000 qm Nettoausstellungsfläche. Der ehemalige Plenarsaal des Deutschen Bundestages und das Wasserwerk sind die Kernstücke des jetzigen Kongresszentrums mit jährlich rund 60.000 Veranstaltungsteilnehmern. Seit 2009 ergänzt der Erweiterungsbau und das Ameron World Conference Hotel das Angebot. Hier werden Kongresse in unmittelbarer Nähe zu den Vereinten Nationen, der Deutschen Welle, den Unternehmenszentralen von Deutsche Post DHL, Postbank und Deutsche Telekom, den Häusern der Museumsmeile sowie zu einer Vielzahl internationaler Verbände und Organisationen möglich.
Ob im Stadtzentrum, im Grünen oder direkt am Rheinufer, auch in Bonn ist die Auswahl an Kongresshotels groß. Das Steigenberger Grandhotel Petersberg, das als Gästehaus der Bundesregierung weithin bekannt ist, das Maritim Hotel Bonn oder das einstige kurfürstliche Ballhaus La Redoute verfügen über Räumlichkeiten für große Tagungen. Im nagelneuen Kameha Grand Hotel am Bonner Rheinbogen lassen sich Produktausstellungen, Modenschauen oder Autopräsentationen in modern ausgestatteten Tagungsräumen organisieren.




Tagungsanfrage



InvestorsGuide:
Tagungsstätten

Download

 

DE EN