Startseite Inhaltsverzeichnis Wirtschaft  >   Branchenprofile: Banken

Bank

 

Sparkasse

Banken

Im Jahr 1789 gründet der erst 17-jährige Salomon Oppenheim Jr. in Bonn ein Kommissions- und Wechselhaus, unterstützt durch den Bankier und Silberhändler Samuel Wolff. 40.000 Taler in bar und 50.000 Taler in Wertpapieren legten den Grundstein für die lange Zeit führende unabhängige Privatbank Europas - seit 2010 eigenständiges Bankhaus im Deutsche Bank Konzern.


Lange Bankentradition

In der Mitte des 19. Jahrhunderts entstand die Idee der Genossenschaft, die bald in allen Bereichen der Wirtschaft zu finden war. Fast gleichzeitig entwickelten Friedrich-Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch die neue Unternehmensform, die die Existenzkrise des Mittelstandes durch Selbsthilfe mit freiwilliger Kooperation beheben sollte. Im Jahre 1914 gab es mehr als 34.500 Genossenschaften, darunter 19.000 Kredit-Genossenschaften. Der neue Unternehmens-Typ wurde zum Vorbild für gleichartige Gründungen in der ganzen Welt. Ein gutes Beispiel ist hierfür die Kölner Bank, die besonders mit den Kölner Handwerksunternehmen verbunden ist.

Geballte Finanzkraft

Kölns Spitzenstellung als Dienstleistungsmetropole zeigt sich in der besonderen Konzentration leistungsstarker Unternehmen in der Stadt. So sind heute in Köln mehr als 60 nationale und internationale Bankhäuser vertreten.

Vor über 175 Jahren gegründet (1826), ist die Sparkasse KölnBonn das größte Kölner Kreditinstitut und die größte kommunale Sparkasse Deutschlands. Es gibt kaum ein wichtiges städtebauliches, wirtschaftliches, politisches oder künstlerisches Projekt in der Domstadt, an dem sich die Sparkasse KölnBonn nicht beratend und finanziell beteiligt hat. So trägt sie beispielsweise über eine Stiftung die Betriebskosten des »Odysseums«, des interaktiven Wissenschaftszentrums in Köln-Kalk.
Ihre wesentliche Aufgabe sieht die Sparkasse KölnBonn heute vor allem in der Förderung zukunftsträchtiger Entwicklungen. So ist die Sparkasse KölnBonn Mitgesellschafterin des Kölner Telekommunikationsunternehmens NetCologne, dessen City-Telekommunikationsnetz als das modernste in ganz Europa gilt.

Banken als Mäzene

Die 1923 gegründete Kreissparkasse Köln gehört ebenso zu den modernen Banken der Kölner Bürgerschaft. 1995 war dieses Kreditinstitut die erste Sparkasse Deutschlands mit einem eigenen Internetauftritt. Seit 1979 hat die Kreissparkasse zahlreiche Stiftungen gegründet: Zu den Schwerpunkten zählen Umweltschutz, Denkmalpflege, Sport, Jugend Sozialwesen. Außerdem engagiert sich die Kreissparkasse mit ihrer 1983 gegründeten Kölner Kulturstiftung für Einrichtungen innerhalb der Stadt Köln wie Hänneschen-Theater, den Zoo, das Kölnische Stadtmuseum, das Römisch-Germanische Museum und das Museum Schnütgen. Zudem gründete die Kreissparkasse 1985 das Käthe-Kollwitz-Museum, das inzwischen über die weltweit größte Sammlung von Werken dieser Künstlerin verfügt.




InvestorsGuide:
Branchenprofile im Detail

Download



DE EN