Startseite Inhaltsverzeichnis Touristik-Verkehr Sightseeing/Die Domstadt  >   Stadtrundfahrten

Stadtrundfahrten

Hop on, hop off - unter diesem Motto bieten zahlreiche Busreiseunternehmen in Köln Stadtrundfahrten an. Die bunten Cabrio-Busse von CCS oder Kölner City Tour sind in der Innenstadt ein allgegenwärtiger Anblick und bieten sowohl Einzelpersonen wie Touristengruppen die perfekte Möglichkeit, die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt einfach und bequem mit dem Bus anzusteuern - und da jederzeit ein Zu- und Aussteigen möglich ist, ganz ohne Stress.

Dabei sind die klassischen Sightseeing-Busse längst nicht die einzige Möglichkeit, Rundfahrten durch die Domstadt zu organisieren. Köln lässt sich buchstäblich zu Lande, vom Wasser und aus der Luft entdecken.



Köln aus der Luft

Schon von weitem fällt dieses Verkehrsmittel ins Auge, die Seilbahn über den Rhein, die 1957 - übrigens glatte neun Jahre vor Errichtung der Zoobrücke - anlässlich der Bundesgartenschau im Rheinpark errichtet wurde. Ca. ein Kilometer quer über den Rhein verbindet die Seilbahn den Rheinpark und die Claudius-Therme auf der rechten Rheinseite mit linksrheinischem Zoo und Flora. Besonders spannend sind auch die regelmäßig angebotenen Nachtfahrten. Betrieben wird die Seilbahn heute von einer Tochtergesellschaft der Kölner Verkehrsbetriebe, so sollte der Besucher auch nach Vergünstigungen Ausschau halten, die sich aus der Nutzung von Bus und Bahn in Köln ergeben könnten.

Übrigens gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit, eine Seilbahnfahrt günstig mit einer Schiffstour und einer Fahrt mit der Bimmelbahn durch die Innenstadt zu kombinieren. Wolters Bimmelbahnen, Colonia Dampfschifffahrt und Köln-Tourist Personenschifffahrt haben ein derartiges Paket zusammengeschnürt, das zwischen Rodenkirchen im Süden und Mülheim im Norden alle wichtigen Sehenswürdigkeiten zu Lande, zu Wasser und aus der Luft verbindet.
Noch weiter in die Lüfte abheben ist mit Hubschrauber-Rundflügen möglich. Beispielsweise bietet LifeFlight in Zusammenarbeit mit KölnTourismus sowohl Rundflüge als auch Schnupperflüge an. Es geht natürlich auch noch gemütlicher: An sonnigen Tagen wird eine Ballonfahrt sicher zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die rund 80-minütigen Touren starten an verschiedenen Startplätzen im gesamten Rheinland, sollten aber rechtzeitig angemeldet werden.


Schiffstouren

Immer wieder reizvoll gehört eine Rundfahrt auf dem Rhein zu den Pflichtprogrammen für den Köln-Besucher, ob als Tagestour bis zum Siebengebirge oder als einstündige Rundfahrt. Das Panorama der Stadt mit dem Dom, Groß St. Martin und den spektakulären Neubauten am Rheinauhafen ist sicher nirgendwo besser in seiner Gesamtheit zu genießen als vom Fluss aus. Unternehmen wie die Dampfschifffahrt Colonia, Kölntourist Personenschifffahrt oder die KD Köln-Düsseldorfer Rheinschifffahrt organisieren diese Fahrten und bieten dabei gleichzeitig auch Erklärungen kundiger Führer. Zu besonderen Gelegenheiten, beispielsweise während des Karnevals, der Adventszeit oder während bedeutender Events, gibt es natürlich auch Sonderfahrten mit speziellem Rahmenprogramm.


Rikscha

Auf Schienen und Rädern

Die schon erwähnten Bimmelbahnen - kleine Lokomotiven mit Anhängern auf Gummirädern - rollen in gemächlichem Tempo vor allem durch die Innenstadt und passieren dort fast alle Sehenswürdigkeiten für die die Domstadt berühmt ist. Vom Zoo bis zum Schokoladenmuseum lässt sich Köln so ganz gemütlich und mit kundigen Führern erkunden. Während der Adventszeit verbindet außerdem der »Weihnachtsmärkte-Express« die bekannten Weihnachtsmärkte zwischen Dom und Rudolfplatz miteinander.
»Echte« Bahnen sind aber genauso für Stadtrundfahrten buchbar. Der Freundeskreis Eisenbahn Köln beispielsweise organisiert regelmäßig Fahrten mit dem historischen »Rheingold-Zug«, historischen Waggons, die von einer klassischen Dampflokomotive gezogen werden, deren Pfeifen bisweilen in der halben Innenstadt zu vernehmen ist. Moderner und mit eigenen Partywaggons ausgestattet bittet die KVB im »Colonia-Express« Gruppen zu einer Stadtrundfahrt auf Schienen: Hierbei sind sowohl Fahrten bis nach Bonn, Königswinter oder Bad Honnef als auch individuelle Reiserouten buchbar.

Für individuelle Touren durch die Stadt ist auch eine Fahrt mit dem Rikscha-Taxi eine interessante Alternative. Perpedalo Rikscha Taxi bietet beispielsweise vom Fahrgast bestimmbare Routen zwischen Dom und Neumarkt an. Klassischer ist eine Erkundung der Stadt mit dem Drahtesel: Der Fahrradverleiher rent-a-bike am Hauptbahnhof ist für seine - auf Wunsch auch mehrsprachigen - geführten Radtouren zu Kirchen, in die Altstadt und in ausgewählte Kölner Parks bekannt.
Exotischer wirkt da schon der Anblick einer geführten Segway-Tour, beispielsweise von Modern Mobility. Die elektrisierten zweirädrigen Fortbewegungsmittel eignen sich perfekt für längere Strecken und mit den mehrstündigen Führungen lernt der geneigte Gast nicht nur die Stadt, sondern auch ein ganz neues Fahrgefühl kennen.

Sales Guide:
Stadtrundfahrten

Download
DE EN